WILLKOMMEN im Tal der Glückseligen

 

Schön ist’s“
wie es am Ende eines Fragments des Dichters
Friedrich Hölderlin mit schwingt, das ganz von
einem vorübergehenden Augenblick erzählt:

 

Wenn über dem Weinberg es flammt
Und schwarz wie Kohlen
Aussieht um die Zeit
Des Herbstes der Weinberg, weil
Die Röhren des Lebens feuriger atmen
In den Schatten des Weinstocks.
Aber schön ist‘s , die Seele
 zu entfalten und das kurze Leben

 

Als ich diese Wolke sah, musste ich

an das Gedicht von von Berthold Brecht

"Die Liebenden" denken und zitiere .....

Hauptlese am 16. September

Vorlese am 5. September

Monat August - second cut                                      ...und Abendstille

Auf dem Weg ins Elysium im Mai                frisch gegipfelt im Juni

Blattstadium 4-5 am 18. April

Ein Maikäfer und eine Ameise naschen im Elysium

Der Frühling ist da und die Arbeiten im Weinberg beginnen

Es schlummert der Elysium 2019

im Fass aus 2018

 

Das heißt: Wir verlassen die bisherige Linie seit 2010 - jeder Jahrgang lag in einem neuen Fass.
Wir versprechen uns mehr Frucht und einen dezenteren Holzeinsatz
Es möge gelingen, weil es um den 10! Elysium-Jahrgang geht.

 

 

 

 

Die Vorlese fand am 14. September statt.

Nach der Vorlese am 14. September musste die Hauptlese auf den

21. September vorgezogen werden. Die Wetterprognose für Ende September bis Anfang Oktober war zu schlecht. Dies hat sich im Nachgang als richtig herausgestellt. Trotzdem wurden 100° Oechsle erreicht, was den Elysium 2019 zu einer „schlankeren Diva“ werden lässt.
Der 10. Jahrgang des Elysium in dem Rousseau-Fass 2018 (als Zweitbelegung) verspricht etwas Besonderes zu werden. Jede Traube hatte ich während des Jahres mehrfach in der Hand.